Dec 7 – 8, 2022
Deutsches Krebsforschungszentrum/Live Sream
Europe/Berlin timezone

Hygienekonzept

20. Deutsche Konferenz für Tabakkontrolle – Hygienekonzept

 

 

Nach zwei Jahren im virtuellen Format findet die Deutsche Tabakkontrollkonferenz wieder in Präsenz statt. Zum Schutz der Gesundheit aller Teilnehmenden gilt im DKFZ folgendes Hygienekonzept:

 

  • Aufgrund der aktuellen Verordnung gilt am Arbeitsplatz und somit auf dem gesamten Betriebsgelände des DKFZ der 3G-Status (geimpft, genesen oder getestet; bei Test: tagesaktueller Schnelltest, PCR-Test gültig für 48 Stunden). Dies wird beim Betreten des Konferenzzentrums überprüft.
  • Keinen Zutritt haben außerdem:
    • Personen mit Krankheitssymptomen
    • Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 7 Tage vergangen sind und die Personen negativ getestet wurden oder wenn die Personen Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen
  • Im DKFZ besteht die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske. Die Maskenpflicht gilt sowohl am Platz als auch bei jeglicher Bewegung im Raum.
  • Das Konferenzzentrum ist in hoher Dichte mit Desinfektionsmittelspendern an den Eingängen zum Foyer, zum Hörsaal und den Seminarräumen ausgestattet. Zudem befinden sich im UG Toiletten mit Hygiene/Hand-Waschbecken. Die Teilnehmer müssen sich bei Betreten und Verlassen des Konferenzzentrums die Hände waschen oder die Desinfektionsmittelspender nutzen.
  • Im Hörsaal und in K1/k2 darf weder gegessen noch getrunken werden.
  • Essen und Trinken ist im Foyer erlaubt. Die Maske darf nur an den Stehtischen zum Essen und Trinken abgenommen werden.
  • Wo immer möglich soll ein Abstand von 1,5 m von anderen Personen eingehalten werden.

 

Die Teilnehmenden – auch Geimpfte und Genesene – werden gebeten, sich vor der Veranstaltung – möglichst schon zu Hause – freiwillig selbst zu testen. Dies erhöht die Sicherheit aller.