July 10, 2024
DKFZ
Europe/Berlin timezone

Festredner - A. Conze

"Die afrikanische Herausforderung: Plädoyer für einen neuen Blick nach Süden”

Albrecht Conze war vier Jahrzehnte lang Diplomat im Dienste Deutschlands, der Europäischen Union und der Vereinten Nationen. Seit 2020 begleitet er für die Anwaltskanzlei Dentons europäische und amerikanische Firmen bei Projekten in Afrika. Zudem berät er afrikanische Regierungen bei der Restrukturierung ihrer Auslandsschulden.

 

Nach der Promotion im Völkerrecht lernte Albrecht Conze Chinesisch und ging für vier Jahre nach Hongkong und Peking. Europas Umbruch seit 1989 hat er in Wien, Warschau und Moskau erlebt. Danach rückten der Balkan, Afrika und Südasien ins Zentrum seiner Arbeit. Publiziert hat er zu China, Afrika und entwicklungspolitischen Fragen.

 

Seit 2006 war Albrecht Conze Botschafter in Benin, Simbabwe, Bangladesch und zuletzt Uganda. Internationales Krisenmanagement kam hinzu: Zweimal diente er in UN-Friedensmissionen, bei UNMIK in Pristina gleich nach dem Kosovo-Krieg, und später bei MONUC im Kongo von 2004 bis 2006. 2014 beauftragte ihn die EU-Kommission, in Bamako die Stabilisierungsmission EUCAP Sahel Mali zur Reform der Sicherheitskräfte aufzubauen.

 

Sechzehn Jahre in Afrika haben Conze gelehrt, den Kontinent in erster Linie geopolitisch und geoökonomisch zu betrachten. Die westliche Entwicklungspolitik sieht er mit Skepsis. Sein besonderes Interesse gilt den tieferen Schichten des kulturellen Missverständnisses, das einer pragmatischen und zeitgemäßen Partnerschaft Europas und Afrikas im Wege steht.